Die Fischzucht

Qualität, die beim Wasser beginnt

Grundlage für unsere Qualität ist das hervorragende Quellwasser, dass uns in unseren Teichanlagen zur Verfügung steht . Diese Gewässergüte ermöglicht uns die Haltung und Zucht von Bach-und Regenbogenforellen. Alle Fische werden dabei vom Ei an in unserem Bruthaus erbrütet.

Das Bruthaus wird von einem artesischen Brunnen gespeist, welcher eine feste Wassermenge mit immer gleicher Temperatur und Qualität dem Bruthaus zuführt. Dies geschieht durch eigenen Druck des Brunnens, wodurch die Erbrütung der Eier komplett ohne Stromverbrauch stattfindet.

Anschließend wachsen die Fische bei bester Pflege bis zur Speisefischgröße ab. Das dauert bei den Bachforellen knapp zwei Jahre und bei Regenbogenforellen gut ein Jahr.

Die beiden Teichanlagen in der Senne und in Geseke bestehen seit ca. 30 Jahren und werden aktuell von drei Mitarbeitern bewirtschaftet. Sowohl der Inhaber, als auch die Angestellten, sind gelernte Fischwirte und als solche vom Fach.

Wir legen größten Wert darauf, die Forellenzucht nachhaltig  zu betreiben. Dabei erzeugen wir ein regionales Qualitätsprodukt, das höchsten qualitativen und artgerechten Ansprüchen gerecht wird.

forellenzucht-geseke

Wichtige Parameter dabei sind Besatzdichte, Gesundheitsmanagement, Futterherkunft sowie Schonung der Umwelt, speziell der Ressource Wasser. Zu diesem Zweck wird das Ablaufwasser durch modernste Technik von uns gereinigt, die Sedimente entnommen und einer Biogasanlage zur nachhaltigen Verwertung zugeführt.

Unsere Forellen werden frisch und küchenfertig angeboten oder in unserer hauseigenen Räucherei veredelt.

Entdecken Sie unser Sortiment Räucherfischsortiment und lassen Sie sich von der Qualität begeistern.

 

 

zur Räucherei ›››

 

Aktuell:

screen

 TV-Beitrag – Stadtfernsehn Salzkotten